achtsam

 

„Wenn wir irgendwo hin möchten, oder uns in irgendeine Richtung entwickeln möchten, können wir nur von dort aus starten, wo wir gerade stehen.
Wenn wir nicht wirklich wissen, wo wir stehen, kann es sein, dass wir uns nur im Kreis bewegen.“

Jon Kabat-Zinn

Achtsamkeit im Coaching

Achtsamkeit ist eine besondere Form von Aufmerksamkeit und bedeutet, im gegenwärtigen Moment vollkommen bewusst und ohne Bewertung zu sein. Alle Gefühle und Gedanken, die uns jetzt gerade schwierig oder belastend erscheinen, können wir mit Achtsamkeit einfach ansehen und da sein lassen, ohne darin zu versinken oder sie schnell beiseite zu schieben.

Achtsamkeit im Coaching bedeutet, durch kleine Übungen und Fragen die Aufmerksamkeit auf das zu lenken, was gerade da ist. Fragen Sie sich, was daran hilfreich für Ihren Veränderungsprozess ist?

Zum einen entwickeln Sie als KlientIn dadurch ein besonderes Gespür für Ihre Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen zu Ihrem Thema.

Vielleicht entdecken Sie einschränkende Gedanken wie „Nimm dich mal nicht so wichtig“ oder Sie spüren Neugier oder Ärger oder eine Starre in den Knien. Und Sie können sich darin üben, Ihre negativen oder positiven Bewertungen dazu einfach wahrzunehmen.
So erkennen Sie genauer, was eigentlich Ihr Ausgangspunkt ist, wie Sie sich im Hier und Jetzt mit Ihrem Thema wirklich fühlen. Auf dieser Basis wird es viel leichter zu konkretisieren, wohin Sie sich entwickeln wollen, was Ihr Ziel sein soll.

Zum anderen ermöglicht Ihnen Achtsamkeit einen direkteren Zugang zu Ihrer Kreativität, Ihrer Klarheit und der inneren Gewissheit darüber, was bei Ihrem Thema stimmig und lösend sein kann – eine wunderbare Grundlage also für einen gelingenden Veränderungsprozess!

error: Content is protected !!